einfach mal so!

Hi allerseits! Mein Name ist Melanie Korte. Eigentlich bin ich Illustratorin und Designerin und hauptsächlich in der Buchbranche unterwegs. Manche Dinge, die ich gemacht habe, sind dem einen oder anderen auch bekannt, allerdings HIER mache ich nun einfach mal Sachen, auf die ich so Lust habe. Momentan befinde ich mich in der zweiten Babypause, deswegen kann es sein, dass es manchmal etwas "babylastig" wird. Wenn ihr Lust habt, schnuppert doch mal rein.

Dienstag, 15. Oktober 2019

The Witcher – die Neueauflage der Buchreihe von Andrzej Sapowski und bald auf Netflix!

Gestern Abend kamen noch meine Belege der Witcher-Reihe. Die Bücher sind sehr gelungen und sehen mit ihrer Metallveredelung richtig hammer aus! Auch die Haptik ist nicht zu verachten, denn die Metallveredelung gibt einem das Gefühl kein Buch in Händen zu halten. (Es fühlt sich stellenweise wie Schmirgelpapier an). Optisch macht die Reihe im Buchregal ebenfalls richtig was her. Ich bin begeistert, aber seht selbst!


Netflix hat ja nun eine Serie daraus gemacht (mit Henry Cavill). Vom Trailer her kann man viel erwarten. Es macht auf jeden Fall für mich einen vielversprechenden Eindruck. Ich bin gespannt!

Wer den Original Post meines Designs an der Buchreihe sehen will, der klicke bitte hier:
https://inkcraft-melanie-korte.blogspot.com/2019/04/the-witcher-concept-art-designbasis-der.html

Und die Neuillustration der Karte:
https://inkcraft-melanie-korte.blogspot.com/2019/04/the-witcher-a2-plakatillustration-die.html

... hmmm...

Eigentlich wollte ich ja regelmäßiger etwas posten. Aber wenn man halt nichts zu sagen hat, dann sollte man einfach öfter mal die .... Ja, genau! :)

Dienstag, 1. Oktober 2019

Liana und Noah


Grunddesigns für eine kleine Kollektion im Babybereich – ganz nach dem Motto einfach mal so! Es sind private Illustrationen.
Die Namensgebung der Beiden sind Anlehnungen an zwei Babys im Freundeskreis.

Stillkekse!

Die Kekse bekam ich von einer Freundin geschenkt. Sie sind extrem nahrhaft und wahrliche Kalorienbomben! Also genau das, was man in den ersten Wochen nach der Geburt braucht!

200gr Mehl (ich bevorzuge Dinkelmehl)
250gr Haferflocken (auch hier die Dinkelvariante)
100gr Mandelmus
70gr geschmolzene Butter
140gr braunen Zucker
140gr Nüsse
200gr Schokostückchen oder wahlweise zerlassene Schokolade
150ml Wasser
2TL Vanillepaste

Das schönste an diesem Rezept: Für den Teig einfach alles in eine Schüssel geben und vermengen entweder per Hand oder mit einem Löffel, bis man einen schönen Teig hat. Man braucht hier kein Rührgerät und sonst auch nichts weiter.  Genau das richtige für einen Backmuffel wie mich. :)
Mit dem Löffel die Plätzchen auf dem mit Backpapier ausgelegtem Backblech formen.
Bei 180° für eine viertel Stunde im vorgeheizten Ofen backen lassen – und voilà!

Beim nächsten Mal werde ich dann auch ein Foto machen. :)
Die Kekse sind so lecker, die kann man sich auch öfters gönnen!


Mittwoch, 25. September 2019

Neotech Care

Dieser Gürtel ist mit seinen ca 15€ sehr erschwinglich. Vom Preis-Leistungsverhältnis ist der Gürtel in Ordnung.
Er ist nicht so stabil, da er eher auf die Stützwirkung eines Gummibandes baut. Daher kann man ihn gut klein falten und mitnehmen. Die Stützwirkung ist allerdings nur bedingt gut.
Wie es sich leider bei Gummi verhält, leiert das Material zusätzlich nach einiger Zeit aus, weswegen ich das Preis-Leistungsverhältnis nicht als gut beurteilen kann.


In den ersten zwei Trimestern trägt man ihn normal unten um die Hüfte herum.
Für das letzte Trimester hat er noch ein extra Band, welches man zur verbesserten Stützform oben um den Bauch schlingt. Leider rutscht das Band aber auch gerne etwas weiter nach unten, da es durch die Schräglage auf dem Bauch keine gute Lage hat. Ich hatte bei dem oberen Band allerdings noch zusätzlich das Problem, dass es Magenkrämpfe auslöste, da der Druck durch das Band doch etwas stark ist. Deswegen habe ich den Gürtel auch im letzten Drittel der Schwangerschaft so getragen wie in den ersten beiden.
Man kann gut mit dem Gürtel sitzen und auch liegen, da er sich durch den Gummie an den Körper anpasst, das geht allerdings zulasten der Stützwirkung im Allgemeinen.
Für mittlere bis leichtere Schmerzen ist der Gürtel auf jeden Fall eine gute und erschwingliche Wahl. Für stärkere Schmerzen würde ich auf eine andere Vatiante schwenken.


Zusammenfassung (5-Sterne Bewertung):

Preis-Leistung:  ✴✴✴
Stützeffekt:      ✴✴✴
Tragekomfort:  ✴✴✴

Lombamum Schwangerschaftbandage

Der nicht nur auf den ersten Blick sehr stabil wirkende Gürtel kostet ca 63€. Sehr positiv überraschend war, dass er in der Lieferung ein zusätzliches Zwischenteil hat, welches austauschbar ist, um die Größe genau anzupassen. Womit nicht nur die Körpergröße gemeint ist, sondern auch das Wachsen des Bauches. Ich, der ein doch klein gewachsener Mensch bin, kam bis zum Ende der Schwangerschaft mit dem kleinen Zwischenteil aus.
Die Stützwirkung war sehr gut. Ich konnte mit dem Gürtel prima laufen, und die Symphyse wurde gefühlt gut zusammengedrückt. Somit war der Gürtel für das Becken schmerzlindernd.
Etwas negativ war, dass in den heißen Monaten aufgrund der Dicke des Materials doch gut in Schweiß gebadet wird.


Ein weiterer Negativpunkt war: dass er im Sitzen leider immer nach oben rutschte und somit unbequem wurde. Deswegen gibt es auch in der Tragekomfortbewertung einen Stern Abzug.
Meine Empfehlung hier (oder so wie ich es dann handhabte): Immer vor dem Spazierengehen (z.B. immer vor Verlassen des Hauses) anziehen. Zuhause habe ich ihn tatsächlich dann doch weniger getragen.


Zusammenfassung (5-Sterne Bewertung):

Preis-Leistung:  ✴✴✴✴
Stützeffekt:      ✴✴✴✴✴
Tragekomfort:  ✴✴✴

Dienstag, 24. September 2019

... und endlich: Hier kommen die zwei Tests der Hüftstützgürtel für die Zeit in der Schwangerschaft!

Leider waren es ja nur zwei Gürtel, die ich in den letzten Monaten der Schwangerschaft dann testen konnte (ja, die kleine Madame ist nun schon seit einiger Zeit auf der Welt!).
Bei den Gürteln stach einer sehr positiv von seiner Stützwirkung hervor. Mit diesem werde ich beginnen.